Die Ruhe auf Lanzarote empfindet jeder individuell anders


>> Es gibt Ferienhäuser im Dorf, am Dorfrand, am Meer, in Alleinlage auf dem Land oder höher gelegen am Berghang, in denen Sie privaten Urlaub in Ruhe genießen können. Zum Thema "Ruhe" auf Lanzarote geben wir Ihnen vorab eine generelle Information, die Sie beachten sollten bei der Wahl des Ortes und der Lage:

>> Lanzarote hat keine Wälder, keine Wiesen und keine Büsche. Vereinzelt stehen Palmen umher. Die Berge sind felsig und mit Lavasteinen übersät und die Teerdecken der Straßen sind oft grob und rauh. Lanzarote ist eine Lavainsel mit viel Wind und gemäßigten Wüstentemperaturen. In dieser Landschaft werden Autogeräusche, Motorradlärm, allgemeines Straßenrauschen und Motorengeräusche weit getragen und im Bergland von den Bergen sogar noch reflektiert und verstärkt.

Rubicon Ebene mit Blick auf Playa Blanca

>> Kein Wald absorbiert die Geräusche, kein Gebüsch dämpft die Laute. Man kann Ziegenmeckern, Hundegebell, Menschenstimmen oder Maschinengeräusche weit hören, ohne die Quelle oder den Urheber zu sehen. Dazu weht der Wind, der entweder Geräusche verstärkt oder bei idealer Windrichtung einfach weg weht. Und der Wind selbst erzeugt Palmenrauschen oder spontanes Pfeiffen, Zischen oder Rütteln an Hausecken, Überdachungen und Fenstern. Das Meeresrauschen wiederum wird oft vom Wind verschluckt, sodaß man es nur in direkter Küstennähe hört. Im Herbst zwischen September und November ist Jagdzeit auf Lanzarote - Jäger ziehen schon am frühen Sonntagmorgen mit ihren bellenden Podenko Jagdhunden durch die Felder und schießen auf Kaninchen, Fasanhühner und Vögel. So kann es sein, dass der eine oder andere Urlauber die Ruhe auf Lanzarote ganz individuell erwartet, den Ruhepegel sehr unterschiedlich empfindet und beurteilt und sich eventuell von dem einen oder anderen "Lärm" belästigt fühlt.

>> Wer sich in die Touristenzentren bewegt, in Bars oder Cafés weilt, am Strand liegt mit vielen Liegen, Sonnenschirmen und Menschen oder selbst mit dem Auto unterwegs ist, der merkt, dass es "zuhause" im eigenen Feriendomizil doch diese besondere Ruhe hat, als andernorts auf der Insel. Generell ist es in Spanien gefühlt etwas "lauter" als in Deutschland, Österreich und der Schweiz: In offenen Bars wird laut gesprochen und diskutiert, Kaffeemaschinen dröhnen und rattern beim Mahlen der Bohnen, Gläser klappern, Autos hupen, Mopeds knattern, Lkws piepen immer beim Rückwärtsfahren und last but not least - die Müllabfuhr kommt gerne in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden und knallt die Mülltonen auf den LKW.

>> Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Urlaub in Ihrem Feriendomizil und dass Sie die Ruhe auf Lanzarote ganz individuell genießen können!

Ihr Team von Lanzarote-virtual

Sonnenuntergang am Meer

 

Drucken

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen für Sie individuell zu gestalten und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen OK! Einverstanden