Wer kümmert sich ums Haus, wenn Sie im Urlaub sind? Infos über Haushüter

Beruhigt in den Urlaub fliegen, während sich ein Haushüter zuverlässig um die eigenen vier Wände und Ihre lieben Vierbeiner zuhause kümmert.

Haushüter für Ihren UrlaubViele Hausbesitzer beschäftigt vor dem Urlaub eine wichtige Frage: Wer kümmert sich um Haus und Garten, wer versorgt den gelieben Hund oder die treue Katze, wer füttert die Kaninchen, den Hamster oder die Kanarienvögel zuverlässig während sie die Ferien fernab der Heimat im Ferienhaus auf Lanzarote genießen? Wer niemanden aus Familie oder Freundeskreis für die prompte und sorgsame Betreuung des Hauses, des Gartens und seiner lieben Tiere findet oder seinem Tier den Reisestress in den Urlaub nicht zumuten möchte oder kann, der sollte die Hilfe von professionellen Haushütern in Anspruch nehmen.

Die Antwort liefern laut Immobilienportal Immowelt.de Haushüter-Agenturen. Sie vermitteln rüstige und seriöse Rentner, die sich in vorübergehend "verwaisten" Häusern oder Wohnungen einquartieren und anfallende Arbeiten während der Abwesenheit der Eigentümer zuverlässig erledigen.

Dabei gießen sie nicht nur Zimmerpflanzen und wässern den Garten sondern versorgen auf Wunsch auch Haustiere in ihrer gewohnten Umgebung. Die sorgfältig ausgewählten und zuverlässigen Senioren haben bereits Erfahrungen mit Tieren gesammelt und bieten weit mehr als das schlichte und regelmäßige Auffüllen von Futternapf und Wassertrog. Sie gehen mit Ihrem Hund Gassi und betreuen das Tier rund um die Uhr oder sie spielen mit Ihrer Katze, streicheln sie, geben ihr Gesellschaft und versorgen sie wie gewohnt mit den Lieblingsfutter. So müssen Sie dem treuen Haustier nicht den Stress eines Ortswechsels oder gar einer Tierpension zumuten.

Haushueter versorgen die lieben Katzen


Außerdem leeren Haushüter regelmäßig den Briefkasten, senden gegebenenfalls wichtige Briefe zum Urlaubsort nach und nehmen Telefonanrufe entgegen. Haushüter fegen das Laub zusammen, mähen auch den Rasen, befreien im Winter den Gehsteig vom Schnee und streuen Salz, wenn das zum laufenden Betrieb eines Anwesens gehört und es der Wunsch des Hausherrn ist. In Notfällen verständigen sie selbständig Handwerker, Polizei oder den Tierarzt. Sogar die Pflege bedürftiger, daheim gebliebener Menschen zählt zum Leistungsangebot vieler Agenturen und Haushüter.

Betreuen durch bewohnen: ein bewohntes Haus ist deutlich weniger einbruchsgefährdet. Durch die Anwesenheit eines Haushüters bleibt das Heim bewohnt - es wirkt nicht verwaist und kommt daher für einen Einbrecher nicht in Frage. Die Dienstanweisung des Haushüters (VDHA) sieht z. B. vor, daß er Ihr Heim nur drei Stunden am Tag sowie eine Stunde in der Dunkelheit verlassen darf. Die von der Kriminalpolizei festgestellten, bevorzugten Einbruchszeiten sind davon ausdrücklich ausgenommen.


Haushueter beleben das Haus
Haushüter sorgen dafür, dass in Ihr Haus im Urlaub bewohnt ist.


Wer sein Eigenheim und sein Haustier fremden Menschen anvertraut, muss sich auf deren Seriosität verlassen können.

Natürlich dringt der Haushüter tief in Ihre Privatsphäre ein, wenn er bei Ihnen über 2, 3 oder gar 4 Wochen wohnt. Doch gerade darum kann nicht jeder diesen Dienst übernehmen. Wir empfehlen daher, sich an behördlich zugelassene Agenturen zu wenden, die im Verband Deutscher Haushüter Agenturen e.V. (VDHA) organisiert sind. Sie beschäftigen Senioren mit Lebenserfahrung, die sich mit der Urlaubsvertretung ein Taschengeld verdienen können - ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis und tadellose Referenzen vorausgesetzt.

Ganz billig ist der Rundum-Service nicht - billiger als ein Einbruch oder ein Schaden im Haus aber allemal. Rund 55,- bis 60,- Euro werden pro Tag fällig, für die Betreuung des geliebten Terriers fallen einige Euro zusätzlich an. Hinzu kommen noch Fahrtkosten und Spesen.


Haushüter für Ihren Urlaub
Zuverlässige Haushüter kümmern sich während der Urlaubszeit nicht nur um Haus,
Garten und Briefkasten, sondern sie versorgen auch Ihre geliebten Haustiere.



Der Einsatz professioneller Haushüter wird steuerlich gefördert. Wer einen professionellen Haushüter legal beschäftigt, wird mit einem Steuerbonus belohnt: so können 20 Prozent der Kosten (maximal 4.000,- Euro im Jahr) als haushaltsnahe Dienstleistung von der Einkommensteuer abgesetzt werden. Im Preis inbegriffen sind bei den VDHA-Dienstleistern Versicherungen - falls dem Haushüter die teure Ming-Vase aus der Hand rutscht...

Die Steuerförderung soll vor allem die in diesen Dienstleistungsbereichen häufig angebotene Schwarzarbeit eindämmen. Viele Hausbesitzer sind sich der Risiken nicht bewusst, wenn sie einen Haushüter schwarz beschäftigen: In aller Regel besitzen diese weder ein angemeldetes Gewerbe noch haben sie eine ausreichende Betriebshaftpflicht-Versicherung abgeschlossen. Im Falle eines Schadens kann deshalb nur auf den Haushüter als Privatperson zurückgegriffen werden. Daneben droht noch ein nicht unbeachtliches Bußgeld. Um die Aufwendungen für den Haushüter von der Steuerschuld absetzen zu können, muss eine ordentliche Rechnung mit Steuernummer und ein Beleg für die Überweisung des Rechnungsbetrags an das Unternehmen vorgelegt werden. Bargeld darf nicht fließen.

Wichtig: Interessenten sollten sich spätestens zwei Wochen vor der Reise um einen Haushüter kümmern. Die Agentur vereinbart dann zeitnah einen ersten Kennenlern-Termin, befor Sie dann in den Urlaub starten.

Quelle: VDHA Verband Deutscher Haushüter Agenturen e.V. (lifepr) Juli 2010


>Weitere Informationen zum Haushüter-Service:

Redaktion Lanzarote-virtual.com
Text/Fotos © LanzaRed S.L.

Geben Sie bitte dieser Seite Ihre Bewertung:
4.25 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.25 (4 Votes)

 

DruckenE-Mail

Besucher

Aktuell sind 20 Gäste online