Fundación César Manrique - Stiftung und Museum - ehemaliges Wohnhaus des Künstlers und Kunstgalerie


Fundacion Cesar ManriqueCésar Manrique - geboren am 24. April 1919 in Arrecife, Lanzarote, gestorben mit 73 Jahren bei einem tragischen Autounfall am 25. September 1992 in der Nähe von Arrecife.

Cesar Manrique Portrait 1992Lanzarote sollte im Leben von Manrique eine entscheidende Rolle spielen. Sie ist die Quelle eines großen Teils seiner Kreativität und der Phantasie für die meisten seiner Bildkunstwerke. Lanzarote ist auch der Ort, wo C.M. den Großteil seiner architektonischen Projekte geplant und vorbereitet hat. Und bis heute wirkt seine "neue" Inselarchitektur, sein Baumodell für die Inselbebauung nach und prägt "Gott sei gedankt" die Landschaft von Lanzarote mit den weißen Häusern, den Farben grün und blau und den klaren Formen auch heute noch nachhaltig. 1982 wurde die Stiftung von César Manrique und einer Gruppe von Freunden gegründet und 1992 im März offiziell eingeweiht. Bei der Fundación C.M. handelt es sich um eine private kulturelle Stiftung, die sich finanziell selbst trägt. Die Stiftung ist heute im beeindruckenden Haus des Künstlers und den Wirtschafts-Gebäuden untergebracht. (Die genaue Lage sehen Sie im Kartenausschnitt unten)

Der gesamte Gebäudekomplex wurde von C.M. selbst umgestaltet, um ihn an seine neue Funktion eines Museums und einer Gemäldegalerie anzupassen. Heute werden hier Skulpturen, Zeichnungen und Gemälde von César Manrique selbst und von anderen Künstlern in Gastausstellungen gezeigt.

Mobile Kunst von César Manrique
Bild oben: Schon von weitem wird man von einem mobilen Kunstwerk - einem Windmobile - von César Manrique am Parkplatz des Hauses begrüßt.

Bild unten: Ein großes CM (César Manrique) schmückt das eiserne Eingangstor.
Eingangstor CM zur Fundación Manrique


Manrique Architektur DetailDas ehemalige Haus von César Manrique steht auf einem Grundstück von ca. 30.000 Quadratmetern, das sich über einem Lavastrom erstreckt, der auf die Vulkanausbrüche von 1730 bis 1736 zurückgeht.

César ManriqueDas Gebäude ist auf bzw. in 5 natürlichen Vulkanblasen unter dem Lavagestein errichtet worden und besteht aus zwei Stockwerken, wobei das Untergeschoss und die einzigartigen Wohnräume hauptsächlich in Höhlen der Vulkanblasen integriert wurden. Die Wohnfläche beträgt ca. 1.800 Quadratmeter plus 1.200 qm Terrassen und ca. 3.000 qm Gartenanlage. Es ist ein beeindruckendes Gebäude, das die Phantasie und die architektonische sowie künstlerische Begabung César Manriques verdeutlicht. C.M. hat hier eine harmonische Synthese zwischen moderner Gestaltung in der Architektur Lanzarotes und im ungewöhnliches Zusammenspiel zwischen Haus und Natur in einzigartiger Form geschaffen. Leider starb César Manrique tragisch bei einem Autounfall am 25.09.1992 ganz in der Nähe seines Hauses nach Vollendung dieses großartigen Werkes.



Sie sollten dieses "Kulturhaus" unbedingt besuchen und einen Rundgang durch die einzigartigen Räume und die Gemälde-Ausstellung machen. Schön ist es auch, den herrlich angelegten Garten zu genießen und die vielen Pflanzen und Kakteen zu bewundern. Dort findet sich auch ein Souvenier-SAhop sowie ein Café-Shop (Kaffee/Kuchen/Drinks).

Eingang hinab zum Lava-Haus César Manrique (© LanzaRed SL)
Bild oben: Eingang zum unterirdischen Lava-Haus von César Manrique.

Steigen Sie ein in die verzaubernde Welt der ausgebauten Lavablasen unter der Erde - mit herrlichen Räumen, mystischen Gängen, weissen Treppen und einer einzigartigen Atmosphäre umgeben von blauschwarzen Lavefelsen.
Blick in den roten Salon im Haus von César Manrique

Bild oben: Blick in den "Roten Salon" im Haus von C.M. in einer der Lavablasen unter der Erde. Hier finden sich einige Gänge und Räume in verschiedener Farbgestaltung mit interessanten Details. Schöne Räume mit Sitzgarnituren und minimalistischer Dekoration. Es wirkt der Raum, die Atmosphäre, die Lavahöhle in Verbindung mit dem Weiss oder dem Rot des C.M. Designs.

Der weisse Salon im Haus von Manrique
Weisse Treppe im Lava-Haus von César Manrique
Ein weiterer weisser Raum im Haus von Manrique

Bilder unten: Der Erholungsbereich im Lava-Garten mit Pool, Wasserfall, herrlichen Pflanzen und einer gemütlicher Sitzecke unter Felsen neben der "Outdoor" Küche. Hier konnten Feste gefeiert, Gäste und Freunde bewirtet werden. All das kann man besichtigen und durchwandern. Ein lohnendes Ausflugsziel für interessierte Besucher!

César Manrique Haus Garten mit Poolbereich
Esstisch unter herabhängenden Lavafelsen
Bild oben: Blick auf den Esstisch im Garten neben der Grillküche. Die Sitzgruppe wurde in eine Nische unter herabhängende Lavafelsen integriert. Die Bank ist gemauert und im Stil von C.M. natürlich glänzend weiß lackiert wie der Boden.



Öffnungszeiten Fundación CM mit Hausbesichtigung und Kunstausstellung

Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr einschließlich Sonntage und Feiertage.

Die C.M. SonneEintritt - Preise:
Erwachsene: 8,00 €
Kinder bis 12 Jahre frei, ab 12 Jahre: 8,00 €


Tipp: Folgen Sie den Schritten des Künstlers César Manrique auf diesem magischen "César Manrique Ausflug". Erfahren Sie, wie er das Gesicht dieser Insel für immer verändert hat. Reservieren Sie Ihre Plätze online bei Ausflüge Lanzarote und freuen Sie sich auf eine entspannte Insel-Rundreise im klimatisierten Reisebus mit deutschsprachiger Reiseleitung.


César Manrique Kunstgalerie mit Lavafenster

Bilder: Die Galerie zeigt Werke von César Manrique und anderen Künstlern. Es finden auch ab und an wechselnde Ausstellungen statt. Hier gibt es creative Manrique-Architektur zu bestaunen, wie z.B. das Fenster, durch das die Lava scheinbar in den Raum hinein fliest. Original César Manrique Werke hängen an der Wand. Die Galerie mit den hellen klaren Räumen bildet einen herrlichen Kontrast zur rauhen und schwarzblauen Lava und präsentiert die Kunstwerke einzigartig!

Blick in die lichte Galerie César Manrique

Hier einige Beispiele von zu bestaunenden echten César Manrique Gemälden:
Zwei original Werke von Cesar Manrique (© LanzaRed SL)
Oben: Zwei Kunstwerke von César Manrique, die in der Ausstellung zu sehen sind.
Links: "Daniel" - Rechts: "Famara 1965"

Cesar Manrique Artwork: Tierras rojas (© LanzaRed SL)

Bild oben: Original Kunstwerk in zwei Teilen von César Manrique mit dem Titel "Tierras rojas" (Rote Erden)
César Manrique liebte kräftige Farben, Kontraste und Strukturen, wie dieses Werk deutlich zeigt:

Cesar Manrique Artwork in kräftigen Farben (© LanzaRed SL)


Der Garten von Cesar Manrique
Blick in den schönen Garten des Hauses mit der großen Kunstwand von César Manrique. Manrique hat es immer geschafft, Natur und Kunst einzigartig zu verbinden - Kakteen mit Mosaik an der Wand, Formen und Farben, Weiss mit Schwarz der Lava, Grüne Türen und braune überlebensgrosse Skulpturen.
César Manrique Skulptur: zwei Figuren (© LanzaRed SL)


Geben Sie bitte dieser Seite Ihre Bewertung:
4.1754385964912 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.18 (57 Votes)

Redaktion Lanzarote-virtual.com
Text/Fotos © LanzaRed S.L.
Bildquelle Portrait César Manrique mit Lämmchen: Fundación César Manrique (www.fcmanrique.org)

Location Fundación César Manrique

 

Drucken E-Mail

Besucher

Aktuell sind 56 Gäste online